Roberto Seidel, Dirigent

Herzlich willkommen liebe Freunde der klassischen Musik!

Roberto Seidel, Dirigent (Uli Mayer Fotografie)Vita | Roberto Seidel absolvierte das Studium der Kirchenmusik am Richard-Strauss-Konservatorium in München und Dirigieren bei Ulrich Weder. Anschließend setzte  er sein Studium an d er Hochschule Mozarteum in den Fächern Chordirigieren bei Prof. Walter Hagen-Groll und Komposition bei Prof. Gerhard Wimberger fort.
Während des Studiums besuchte er die Dirigierkurse bei Sergiu Celibidache. Als  musikalischer Assistent   war er bei den Bayreuther Festpielen,der Wiener Staatsoper,der Deutschen Oper Berlin und der Bayerischen Staatsoper engagiert. Als Gastdirigent übernahm er Einstudierungen beim Münchener Bachchor (Paul Hindemith „Requiem“, J.S. Bach „Hohe Messe in h-moll“ und „Johannespassion“, G. Verdi „Requiem“), dem Münchener Oratorienchor (F. Schubert „Messe in Es-Dur“, W.A. Mozart „Idomeneo“, Carl Orff „Carmina Burana“) und dem Chor des NDR (F. Schubert „Messe in Es-Dur“, Max Bruch „Odysseus“ – Ersteinspielung bei Koch). Als Chordirektor wurde Roberto Seidel an das Metropoltheater in Berlin engagiert. Danach an das Theater der Landeshauptstadt Magdeburg (EA Berthold Goldschmidt „Beatrice Cenci“) und an die Städtischen Bühnen Augsburg.  Die Aufgabe des künstlersichern Leiters und Dirigenten übernahm er beim Symphonieorchester Stadtbergen  fuer 2 Spielzeiten. Seit 2001 leitet er  Orchester und  Chorgemeinschaft Maria vom Guten Rat, München. Konzertreisen führten den Chor nach Berlin,Rom,Paris und alljährlich in den Salzburger Dom. Den Chor „Die Musici,München e.V.“ leitet er seit 2010. Sein künstlerisches Interesse konzentriert sich auch auf Werke zeitgenössischer Komponisten. Uraufführungen und Erstaufführungen von Klemens Vereno, Salzburg, Laurence Traiger, München (UA“ Lightmass „2009) und Herbert Baumann, München,sowie der Wiederaufführung von geistlicher Musik der Komponisten Carl Ditters von Dittersdorf, Johann Ernst Eberlin und Johann Adolf Hasse.